Rhein in Flammen – zur richtigen Zeit am falschen Ort

feuerwerk Bei mir ist es gerade etwas ruhiger, weil ich ein langlaufendes Fotoprojekt mache und deshalb die Kamera nicht freihabe. Für Zwischendurch deshalb dieses:

Am 15.9. war wieder Rhein in Flammen. Wir wollten da auch einmal hin. Ich hatte noch nie Feuerwerk fotografiert und war auch noch nie bei diesem Event.

Als wir ankamen, waren alle Zufahrtswege gesperrt und so erreichten wir mit Mühe die  Biebernheimer Höhe. Dort war allerdings eine sehr aggressive Stimmung und wir wurden mit Kamera und Stativ recht schnell vertrieben. Also haben wir uns auf den Acker gestellt und von dort geschaut und fotografiert. Sehr ärgerlich, weil weder Rhein mit Spiegelungen, noch Burgen von dort zu sehen waren.  Schade.

Erstaunlich bei Feuerwerk ist, mit welchen Einstellungen man zu guten Ergebnissen kommen kann.

Please follow and like us:

Mauereidechsen in Johannisberg

eidechse1 Die Trockenmauern der Rheingauer Wingerte bieten Mauereidechsen einen paradiesischen Lebensraum. Das Gewusel auf den sonnigen Steinen ist zur Nachmittagszeit enorm.

Mehrere Male im Jahr fahre ich die kurze Strecke nach Johannisberg, um dort die Tiere zu fotografieren. Dieses Mal beschränkte ich mich und fotografierte mit dem 60mm Makroobjektiv. Es ist ein wahres Geduldspiel, nah genug an die Eidechsen zu gelangen, ohne sie zu vertreiben. Wir lagen und kauerten sicher eine gute Stunde vor der Mauer, um Fotos zu machen. Zwischendurch fragten sogar Leute nach, ob alles in Ordnung sei.

Ich bin tatsächlich ziemlich zufrieden mit den Ergebnissen. Es war nur eine minimale Nachbearbeitung nötig. Das Objektiv ist einfach nur der Hammer, leider ist die Brennweite für Pflanzen etwas ungünstig.

Please follow and like us: