Wasserschlauch

ws4 Utricularia vulgaris – Gewöhnlicher Wasserschlauch

Am Wochenende war Vorstandssitzung des AHO. Unweit des Treffpunkts gibt es einen Teich, in dem zahlreiche Wasserschläuche wachsen und so machten wir uns in einer kleinen Gruppe nach der Sitzung auf, um die Pflanzen zu bewundern.

Der Wasserschlauch fängt Wasserflöhe und kleine Mückenlarven mit seinen kleinen Saugfallen, um an Phosphate und Stickstoff zu gelangen. Darum ist er nicht auf nährstoffreiche Gewässer angewiesen. Manche Pflanzen essen eben einfach lieber Fleisch.

Auf der roten Liste wird er unter V geführt, ist also nicht besonders stark gefährdet. Dennoch kenne ich  nicht viele Standorte.

Die gelben Blüten der fleischfressenden Pflanzen bildeten einen schönen Kontrast zum dunklen Wasser.

 

 

Eine Sache noch: mich nervte in letzter Zeit absolut die Performance der Seite. Die Ladezeiten betrugen teilweise 20 Sekunden und mehr. Das ist nicht akzeptabel. Das Verhalten wurde nach einem Update der Galleriesoftware offenbar. Ich habe jetzt zunächst die Anzahl der Artikel pro Seite und die Anzahl der Bilder pro Gallerie stark beschränkt. Ich hoffe, dass sich da noch was tut. Alternativ denke ich über ein Zurückfallen auf die alte Version oder Migration auf eine andere Galleriesoftware nach. So macht es jedenfalls keinen Spaß. Die Entwickler der Gallerie bemühen sich zwar, sind aber keine große Hilfe.

Please follow and like us:
error

3 Gedanken zu „Wasserschlauch

  1. Lieber Martin, das mit der PErformance ist mir nicht aufgefallen. Ich fand das eigentlich immer gut. Ich fand vor allem die Sortierung auf den einzelnen Seiten gut. Dann musste ich mich nicht so umständlich durchklicken. Außerdem ist das Design wirklich hübsch. Das Taufbuch mit einigen Deiner Bilder ist jetzt übrigens im Druck und wird am 20. 1. im Gottesdienst vorgestellt. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass Du kommen kannst, teile es Dir aber trotzdem mal mit.

    Gruß

    Christian

  2. A very lovely series of photos, Martin. Hope you are able to make it out our way next summer. We would love to show you some of the orchids that grow here in the Pacific Northwest. Let us know your plans when you’ve made them and we will make plans accordingly.

  3. We’ll keep the first part of June in mind when making our plans, Martin. That would be a good time, too, since early June means a lot of things blooming here.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.