Wochenendausflüge

22_huflattich_sm Honigbiene auf Huflattich

Dieses Wochenende zeigte der März zwei Gesichter. Samstags war es trübe und es hat sogar ein bisschen geregnet. Die Temperatur war normal für März. Durch die letzten Wochen war man ja schon sehr verwöhnt. Wir unternahmen am späten Nachmittag bei diesem trüben, kühlen Wetter einen Spaziergang im Mönchbruch. Ich mag die Ecke, auch wenn wir bei dem Wetter nicht mit viel Betriebt rechneten. Immerhin konnten wir Bisamratten aus allernächster Nähe beobachten und auch einige Vögel ließen sich fotografieren. Stark, wie einfach das mit dem Tele geht. Das Teil macht nicht nur bei Vielfraßen sehr viel Spaß.

Der Sonntag begann zunächst auch trübe. Wir hatten ursprünglich vor, nach Zavelstein zu fahren, um die letzten Krokusse zu sehen. Laut website sollte die Blüte zwar in vollem Gange sein, dem traute ich aber nicht. Wir zögerten wegen des Wetters und des schlechten Gefühls sehr lange und entschieden uns dann aber, trotzdem zu fahren.

In der Tat war der Blühzustand zwar wirklich noch gut, aber dieses Jahr war sicher nicht die beste Massenblüte. Immerhin wurde der Tag am frühen Nachmittag von einem kalten, grauen und windigen zu einem wunderschönen, klaren und warmen Frühlingssonntag. Da wir so früh dort waren, umgingen wir das Parkplatzchaos, das mit der Sonne einsetzte. Wir ließen uns viel Zeit und spazierten alle Wege um Zavelstein ab. Ein wirklich schöner Tag!

Please follow and like us:
error

4 Gedanken zu „Wochenendausflüge

  1. Lieber Martin,

    wieder erstklassige Bilder. Ein Winzkommentar aber noch: Wenn Du kannst, dann ersetz doch bitte mal den Schriftzug „Lichtschnapper“ (Arial z.B. wäre besser). Die da verwendete Schrifttype finde ich sieht echt etwas komisch aus. Egal. Die Bilder machen das natürlich längst wieder wett. Besonders begeistert hat mich diese Honigbiene im Anflug auf die Blüte. Mal ehrlich: Wie lange hast Du dafür angestanden? 🙂

    Gruß

    Christian

    • Hallo Christian,

      danke für den Tip. Das nächste Mal nehme ich einen anderen Font. Ich bin ja gestalterisch nicht so firm. Jedenfalls ist das ist die default-Schriftart von MS Paint… nennt sich Calibri. 😀

      Für die Biene habe ich 4 Versuche gebraucht. Die waren auch gezielt. Dass es dann klappt, die im Flug zu erwischen, habe ich nicht erwartet. Insgesamt gibt es vom Huflattich 14 Bilder. Ich denke, wir waren da nur so 5 Minuten.

      Viele Grüße,
      Martin

      • Lieber Martin,

        wenn Du magst, entwerfen wir zusammen mal ein Logo. Das wär‘ dann sogar noch besser.
        5 Min. angestanden? Sorry. Glaub‘ ich nicht. Musst Du erst bei unserer Tour beweisen. 🙂 Als Beweis reichen mir etwa 10 ähnliche Insektenschnappschüsse.

        Gruß

        Christian

        • Hi,
          Der Timestamp der Fotos zeigt, dass die Fotos in 2 Minuten gemacht wurden. Kam mir länger vor. 😉
          Schnappschüsse brauchen ja nicht lang.

          Gruß,
          Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.