Schock im Untertaunus

mascula3 Orchis mascula

Im Untertaunus gibt es in einem schön gelegenen Tal einen Kleinstandort von Orchis mascula. Bis zu 20 Austriebe kann man dort zählen. Davon stehen die meisten im Wald.

Da die frühen Orchideen alle schon blühen entschloss ich mich dazu, den Standort am fortgeschrittenen Abend aufzusuchen.

Schon von weitem wirkte die Wiese sehr merkwürdig. Alle Halme lagen in einer Richtung. Alles mitten durch den Standort. Nähere Betrachtung bestätigte: fast alle Blütentriebe auf der Wiese waren vernichtet. Es war wohl eher ein Plattwalzen mit schweren Maschinen als ein Mähen. Warum die Wiese zu dem Zeitpunkt so zugerichtet wurde weiß ich nicht, aber ein Faustschlag ins Gesicht des Naturschutzes. Gerade Orchis mascula hat im Taunus einiges an Individuen eingebüßt um so mehr tat das weh. Wir fanden 3 ausgerissene Blütentriebe. Mit viel Glück schafft es dann noch der ein oder andere späte Austrieb. Gesehen haben nur noch wir einen. Gottseidank kann man mit dem Maschinen anscheinend nicht durch den Wald fahren.

Wer auch immer dort tätig war: Glanzleistung Volltrottel!

P.S.: Alex, Silvana: Pfälzer Wald folgt noch – aber später – versprochen!

P.P.S.: Mittlerweile blüht wohl auch Orchis morio, Orchis militaris, Orchis purpurea… unerhört!

Please follow and like us:
error

3 Gedanken zu „Schock im Untertaunus

  1. Hi Martin,
    Nice to hear from you and thanks for visiting my blog. Trust you are doing well and recovering from your injury.
    The season is very early here also, the earliest I’ve seen more than one or two Fairy Slippers blooming. Hope our travel plans are not affected.
    These are gorgeous and the photography, as always, is stunning.
    Regards,
    Ron

  2. Ja. Das ist echt ein Schlag und macht echt wütend. Da fällt mir auch nicht mehr wirklich viel zu ein. Außer dem Typ mal kräftig in’s Gesicht gekotzt. Oder Zucker in den Tank von dem verschissenen Trecker. Kann man so etwas irgendwo melden?

    Gruß

    Christian

    • Ich versuche gerade, da Leute zu erreichen, damit das nicht mehr passiert. Vermutlich einfach nur Unwissenheit… dennoch sehr ärgerlich.

      Gruß,
      Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.