Bei den Äskulapnattern

aeskulap2_sm Äskulapnatter – Zamenis longissimus

Lange schon hatte ich mit Verena geplant, an der Äskulapnatterführung in Schlangenbad teilzunehmen. Wir waren schon etliche Male den Lehrpfad gegangen, ohne jedoch Glück zu haben.

In der Gegend um Schlangenbad ist das nördlichste Verbreitungsgebiet der größten deutschen Schlange. Ein weiteres Vorkommen gibt es in Hessen nur noch im südlichen Odenwald, am Neckar. Bis zu 1,8m werden die Tiere lang. Durch ihre olivgrüne, bräunliche Färbung sind sie kaum zu entdecken. Um so hilfreicher ist es, eine fachkundige Führung dabei zu haben.

Tatsächlich war die Führung exzellent. Man erfuhr viel über die Schlangen und auch über die Arbeit der Reptilienschützer und wir bekamen auch eine Äskulapnatter zu sehen. Die Schlangen sind eine absolute Herausforderung für mich. Immerhin habe ich Fotos hinbekommen, als die Führerin die Schlange in der Hand hielt und präsentierte 😉

Was für schöne Tiere!

Ich hoffe, dass wir in Zukunft vielleicht wieder einmal eine Führung von der AGAR mitmachen können. Das war wirklich super!

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.