Karfreitagsausflug

5_kl.jpg Ophrys araneola – kleine Spinnenragwurz

Bei wunderbarem Sonnenwetter beschloss ich, eine Tour zu den Orchideen zu versuchen. Die frühesten Blüten in erreichbarer Distanz gibt es, knapp außerhalb Hessens, am Neckar. In besonders warmen Wintern kann man die kleine Spinnenragwurz dort schon Mitte März bewundern.

Die Sonne lag auf dem Trockenhang, der wegen des ausgiebigen Regens seinem Namen keine Ehre machte. Dennoch wimmelte es vor Bienen und Schmetterlingen. Veilchen verströmten ihr Aroma über den ganzen Hang. Bilderbuchfrühling!

Tatsächlich war die Suche sehr mühsam, denn zumeist waren die Orchideen noch in Knospe. Nach einiger Zeit fand ich dann aber doch schon einige Blüten. Wie schön, dass es also mit der neuen Saison losgeht.

Einziger Wermutstropfen wie so oft: bereits so früh im Jahr Trittschäden von unvorsichtigen Orchideenfreunden. Naja… nicht so schlimm wie anderswo, aber dennoch irgendwie schade. Die Bilder, die ich hier zeige sind allesamt Ausschnittsvergrößerungen, weil man, um keine Schäden anzurichten, einfach manchmal etwas Abstand halten muss. Es geht aber!

Ein schöner Tag!

Please follow and like us:
error

4 Gedanken zu „Karfreitagsausflug

  1. It always amazes me how different your orchids are from ours. Beautiful species and superb photography, Martin, and congratualtions on a season well begun. Is this always the first species to bloom in the spring?

    Our season is already well-advanced. We usually do not expect to see Fairy Slippers until a week into April, but they have been blooming for several weeks already and some of them are already finsihed blooming.

    The Coralroots are very early as well. They usually start around mid-April, but the Spotted Coralroots are already started and the Western Coralroots are not far from blooming. Everything is early.

    Next week we go to the Olympics to see the spring orchids there. We’ll be there for three or four days and will be part of a Native Orchid Society hike there next week Saturday. Haven’t seen the Olympics in the spring.

    • The Ophrys genus is indeed very special. In Germany there are 5 species. There are many more however in southern Europe, Turkey/near east and northern Africa. And yes, Ophrys araneola is always the first in Germany, but it only grows in the southern parts of Germany on very dry and warm slopes. I have not seen it in Hesse. This is just a few kilometres south of the border in Baden-Württemberg.

      Our coralroot (the early coralroot) starts in a few weeks, around May 1st, here in the lower parts.

      I have only seen the Olympics from afar. If we ever get to the Pacific Northwest again, which might actually happen, it has got to be the Olympics and Mt. Rainier for us. Anyways, I hope you see lots and lots of orchids on your field trip.

  2. Lieber Martin,

    aaaaaaaah ja. Jeeeeetzt sieht man die überlegene Bildqualität der D 810. Großartige Freisteller. Und klar: Bei 36,3 Megapixeln kann man auch den winzgsten Ausschnitt vergrößern. 🙂 Aber die Farben und auch die Schärfe sind phänomenal. Und ein Bokeh … wow. Ich fotografier ab jetzt einfach nicht mehr. Kein Bock mehr. Aussichtslos.

    Gruß

    Christian

    • Hm… also ich fand das letztes Jahr nicht viel schlechter. Wobei die Biester da echt schwer zu fotografieren sind. Aber du kennst die Ecke ja vom 1.Mai noch.
      Und in Sachen Pixeldichte ist die D810 ja mit der D7000 identisch. Bildqualität ist aber wirklich besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.