Pelorien

04_sm Pelorienbildung bei Platanthera chlorantha

Donnerstag abends machte ich mich mit Mathias auf zu einem Biotop, wo es Platantheren mit Pelorienbildung geben sollte. Pelorienbildung ist ein Atavismus, also eine Rückentwicklung bestimmter Merkmale hin zu einer Urform. In diesem Fall war anstatt der Lippe ein weiteres Sepal ausgebildet. Pelorienbildungen wirken oft wie eine Missbildung, aber in diesem Falle waren die Pflanzen sogar recht attraktiv.

Mathias hatte also nicht zuviel versprochen. Die Pflanzen sahen wirklich irre aus und das Biotop ist absolut Klasse. Ein toller Abend!

Gottseidank habe ich in Gelnhausen den vorletzten Zug nach Westen noch erwischt und war schon um 1:00 zu Hause – das wäre sonst echt doof gewesen.

Ja, die Fotos sind nicht so geil. Egal!

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.