Badlands und Ted Roosevelt National Parks

Minuteman Missile National Historic Site
12_sm
Als Kind bin ich mit der ständigen Bedrohung und auch der Angst vor einem Atomkrieg aufgewachsen. Für mich war der Besuch des stillgelegten Atomwaffensilos in South Dakota irgendwie wichtig. Wie froh können wir sein, dass die Bedrohung jetzt nicht mehr so groß ist. Die Waffen sind zwar noch vorhanden, aber ein Atomkrieg in Mitteleuropa ist momentan sehr unwahrscheinlich. Beinahe Katastrophen wie bei „Able Archer“ werden sich vermutlich nicht so schnell wiederholen.

Ich finde es wichtig und gut, dass es solche Mahnmale gibt und man sich den Wahnsinn der atomaren Aufrüstung hier vor Augen führen kann.

Der Besuch des Silos und des gut gemachten Besucherzentrums war also fast selbstverständlich, aber natürlich waren wir nach dem Besuch sehr nachdenklich und die Stimmung gedämpft.

Badlands NP
33_sm
Mehrere Tage verbrachten wir im Badlands Nationalpark. Dieser Park ist landschaftlich sicher einer der aufregendsten Parks der USA. Für mich ist es der große Bruder des Bryce Canyon NP. Deutlich größer und wie ich finde auch sehenswerter. Es ist eine wahre Erdpyramidenfabrik absolut enormen Ausmaßes. Immer wieder staunten wir über die Ausblicke und die bizarren Formationen.
Besonders spektakuläre Blicke ergaben sich Nachts mit der Milchstraße über der Landschaft.
Neben der Landschaft hat aber auch die Tierwelt einiges zu bieten. Wir sahen dort (Swift-)Füchse, Bighorn-Schafe und Unmengen von Präriehunden.

Theodore Roosevelt NP
74_sm
Der Theodore Roosevelt Nationalpark in North Dakota, unsere letzte Station in der Prärie, fühlte sich ähnlich wie die Black Hills an. Schöne Landschaft mit schönen Wäldern und das ganze mit vielen Wildtieren. Unser Ziel war es natürlich die Mustangs zu sehen, für die der Park so berühmt ist. Wir hätten nie damit gerechnet, dass dies so einfach sein würde, aber es klappte ohne Probleme. Direkt am Anfang des Parks standen die Pferde an der Straße. Manchmal braucht es einfach Glück!

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.