Klares Novemberwochenende

34_sm

Das Wochenende war wirklich voller schöner Fotogelegenheiten. Samstags fuhr ich früh zur Biotoppflege, aber natürlich mit einem Umweg über den Mönchbruch. Zwar habe ich keine Hirsche gesehen, aber das Licht war grandios.
Die Biotoppflege war auch sehr schön und sehr produktiv. So langsam wird aus dem Biotop schon fast ein botanischer Garten. Krass, was die Pflege so möglich macht. Krass, was möglich wäre, wenn mehr Fläche extensiv genutzt würde und nicht ohne Ende Stickoxide in die Luft gepustet würden.

Sonntags war ich dann mit Daniel unterwegs. An den Wasserwerken gingen wir zwar leer aus, aber der Stadtpark lohnte sich dann doch. Danke jedenfalls für den schönen Morgen! 🙂

Pilze, Stacking, UV und so…

25_sm

Die letzten Wochen war ich viel in den Pilzen. Gemeinsam mit Daniel hatte ich hier wunderschöne Ausflüge.

Dabei beschäftigte ich mich intensiv mit „focus stacking“. Hätte ich gewusst, was für ein Fass ich damit aufmache… ich weiß nicht, ob ich es gemacht hätte. Es ist enorm zeitintensiv, die Stacks berechnen zu lassen, man braucht wahnsinnig viel Speicherplatz und dann geht es meistens auch noch schief, oder sieht seltsam aus.
Ich hatte ja keine Ahnung!

Die Stacks bestehen in meinem Fall so aus 10-100 Fotos und natürlich begreife ich mich als blutigen Anfänger. Darum sind die Ergebnisse vermutlich auch von zweifelhafter Qualität. Das Potential dieser Technik ist aber riesig.

Ganz um UV-Fotos kam ich aber auch nicht rum. Diese Fotos sind aber Einzelaufnahmen und keine Stacks – ein Stack würde hier wohl mit meiner Technik nicht gut funktionieren. Dazu bräuchte ich eine UV-Lampe mit gleichmäßigerem Lichtkegel. Trotzdem mag ich die Ergebnisse eigentlich auch. Oh… und Pilze fluoreszieren soviel heller als Orchideen.

Nochmal!

03_sm

Momentan habe ich irgendwie sowas wie eine Schreibblockade. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie ich hier ein Thema anfangen soll. Dabei gab es in letzter Zeit durchaus schöne Ausflüge. Nur reicht es mir irgendwie nicht für einen Artikel und oft waren es auch einfach nur erneute Besuche eines bekannten Biotops.

Am schlimmsten war für mich der August. Hier habe ich so gut wie garkein gutes Foto produziert. Klar: es gibt so Zeiten, aber ein bisschen nervt es, an den eigenen Ansprüchen zu scheitern.

Etwas aufwärts ging es dann mit der Anschaffung der neuen Kamera. Sowas gibt ja immer Impulse. Trotzdem ist das hier ein Sammelposting von Fotos von Mai bis Jetzt, die nirgends rein passen.

Ausflug nach Garmisch:

Bei den Eidechsen:

Im Mainzer Hinterland: