USA 2010 – Anreise

Anreise
Am 2.April ging es endlich los. Die lang geplante USA-Reise in den Südwesten wurde angegangen. Gebucht hatten wir den Flug bei Air Newzealand nach Los Angeles.
Geplant waren 3h Aufenthalt in London, damit wir gemütlich an dem für die Kontrollen berüchtigen Londoner Flughafen umsteigen konnten.
Dummerweise war schon in Frankfurt die Zubringermaschine von Lufthansa nicht betriebsbereit. Wir warteten im Bus vor dem Flugzeug auf weitere Informationen. Kurzfristig wurde aber eine andere Maschine bereitgestellt, so dass der Flug losgehen konnte.
Aus 3 geplanten Stunden wurden so 50 Minuten. Wir rannten also zum Air Newzealandschalter in London und konnten sogar noch, trotz nerviger Leute vor uns, rechtzeitig zum Gate gelangen. Zusammen mit den Kontrollen, die wirklich stark waren, war ich mit den Nerven schon ziemlich runter.

und riesige Gletscher Grönland

Schlussendlich klappte also alles und der Flug führte uns über Island (kurz vor dem Ausbruch des Eyafjallajökull), Grönland und Kanada in Richtung Westküste.
Spät abends kamen wir in Los Angeles an. Die Einreisekontrollen waren diesmal recht kurz.

 

Los Angeles
In Los Angeles unternahmen wir die typischen Sightseeingtour. Mullholland Drive, Hollywood, Farmer’s Market und La Brea.

Hollywood Hollywood

Tags darauf fuhren wir mehrere Stunden zu unseren Bekannten nach San Bernardino. Dabei wurden wir uns bewusst, wie riesig die LA-Metro ist. Gemeinsam mit unseren Bekannten fuhren wir nach Oak-Glenn in die San Bernardino Mountains. Dort besuchten wir einen kleinen Zoo und danach gab es original amerikanischen Apfelkuchen mit Äpfeln von den umliegenden Plantagen. Eines der schmackhaftesten Erlebnisse meines Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.