Unterwasser-Molchfotos

Mein Laowa Probeobjektiv lag jetzt fast ein Jahr sinnlos rum und schaute mich traurig an. Das konnte so nicht weitergehen. Das nasse Wetter brachte mich zu der Idee, im Taunus nach Amphibien zu schauen.

Tatsächlich kenne ich dort ein sehr schönes Biotop für Molche. Zumeist finden sich dort die buntgefärbten Berg-Molche.

So ganz zufrieden bin ich nicht, aber es ist ein ganz anderes Fotografieren und ich muss erst noch mit Technik und Motiv klar kommen, aber es macht schon viel Spaß und erschließt eine völlig neue Welt.

Kurz bei den Waldohreulen

Heute vormittag waren wir kurz bei den Waldohreulen. Anders als sonst saßen sie fast perfekt. Die Jungen sind schon aus dem Nest geklettert und schauen einen mit großen Augen an. Einfach total süß.
Das Licht war zum Fotografieren eher schon ein wenig zu hart. Trotzdem mag ich die Ergebnisse, weil die Eulen sich so entspannt fotografieren ließen.

Und dann waren wir nochmal da.

Zaunkönig, Nachtigall und co

Daniel hatte das Revier eines Zaunkönigs am Rhein ausgemacht und Freitag Abend traf ich mich dann endlich mit ihn, um den Vogel zu besuchen. Wie das manchmal so ist, passte alles. Was für ein wunderbarer Abend.

Schon bei der Ankunft sah er den Vogel sich kurz auf seiner Singwarte niederlassen. Wir setzten uns in die Nähe und warteten ruhig. Zwischendrin setzte sich ein Rotkehlchen auf die Warte und teilweise auch direkt neben uns. Das hätte mir fast schon gereicht.
Nach kurzer Zeit bemerkten wir einen Grünspecht und der verschwand in einem Loch in einem nahen Baum.
Dann fing auch noch eine Nachtigall im benachbarten Busch an zu singen. Es hörte nicht auf.

Nach etwa 90 Minuten warten, war es es endlich so weit. Der Zaunkönig hatte seinen Auftritt und wir saßen in erster Reihe und konnten lauschen und zusehen. Ich machte Foto um Foto.

Manchmal passt einfach alles – und mehr!

Der Winter ist vorbei

Endlich. Es wird wärmer und gottseidank bleibt es bisher auch erträglich feucht. Also noch keine Dürre wie die letzten Jahre. Wollen wir mal hoffen, dass es so bleibt.

Das Wetter motiviert mich momentan sehr zu Ausflügen – natürlich meist mit Kamera. Dabei kommen gerade in letzter Zeit doch auch recht gute Ergebnisse rum.

Tja und ich habe schon 6 Wochen nichts mehr geschrieben. Ich habe viel aufzuholen. 🙂 Teilweise zeige ich also noch Fotos, bei denen es noch kälter war. Aber der Kontrast, der Wandel freut mich halt auch. Frühling ist so eine spannende Jahreszeit. Eine Zeit des Übergangs, der Frische, der Erneuerung.

Was erzähl ich lang… schaut selbst. 🙂 Oh und vorweg: sorry, dass es soviel Fotos sind. Es hat sich nach der langen Zeit angestaut. Ich musste 6 Galerien draus machen. Thematisch also wieder bunt gemixt.

Eidechsen

Rheingauer Mauer-Eidechsen

Kuhschellen

Frühjahr ist auch immer Kuhschellen-Zeit.

Leberblümchen

und Leberblümchen – das zarte Blau – wunderbar

Märzenbecher

Märzenbecher gehören auch immer dazu

Feldhasen und Rehe

Feldhasen und Rehe – mittlerweile fast mein Lieblingsmotiv

 

 

Vögel

und Vögel… meistens mit Daniel, außer wenn ich Schwarzkehlchen sehe 😀